Geschichten vom UNESCO Welterbe im Harz
sobotta_20170712_0219.JPG

07_STADTZENTRUM_ [ 30.07.2017 ]

 

STADTZENTRUM

@RATHAUS GOSLAR

#07 [ 30.07.2017 ]


 

Häuser können Geschichten erzählen. Alte Häuser. Häuser, die lange intensiv genutzt wurden. Das Rathaus in Goslar ist so ein Gebäude. Fast 500 Jahre lang tagten hier die Mitglieder des Goslarer Rates. Hier wurde über das Schicksal von Stadt und Bürgern entscheiden. Ein Zentrum, politisch und geografisch.

Jahrhundertbauwerk

Das Rathaus ist auch ein Spiegel der Stadtgeschichte. Hier ein Anbau, dort eine Veränderung. Im 16. Jahrhundert wuchs es zur heutigen Größe und repräsentiert den Machtanspruch der Bürger der einstmals freien Reichs- und Hansestadt Goslar. In dieser Zeit erlebte Goslar seinen größten Aufschwung durch den Bergbau und so brauchten auch die Ratsherren ein entsprechendes Domizil. Zwischen 1505 und 1520 wurde als Sitzungssaal der heute Huldigungssaal genannte Raum eingerichtet. In diesem Raum wurde sogar ein Vorfriede zum westfälischen Frieden geschlossen und somit das Ende des 30jährigen Krieges eingeläutet.

VIDEO-INTERVIEW

 
 
 

Schatzkiste

Bei der Renovierung öffnet sich das Gebäude jetzt wie eine Schatzkiste. Immer wieder tauchen neue unerwartete Hohlräume auf, geben Wände schichtweise die Jahrhunderte frei. Gebeine unter und in den Fundamenten künden davon, wie dicht Rathaus und Marktkirchfriedhof beieinander liegen. Alte Zeitungen finden sich und erzählen die Geschichte der Bauarbeiter früherer Jahre.

 
 
 
 

Welterbezentrum

Als Krone der Kaiserstadt soll das Rathaus bald in neuem Glanz erstrahlen. Ein Welterbe-Infozentrum wird die Besucher informieren und die Touristinfo sorgt für die nötige Beratung der Gäste. Im Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ ist das Goslarer Rathaus 2015 als Premiumprojekt eingestuft worden. 

Vom Dach bis zum Keller

Nach einer gründlichen Überholung des Daches und von Teilen der Fassade geht es jetzt an’s Herz des Hauses. Das Innere wird komplett auf den Kopf gestellt auf der Suche nach den historischen Baustrukturen. Alte Farben und ursprüngliche Architektur, wie beispielsweise ein bisher verbauter Lichthof werden wieder erstrahlen und so den Glanz der ursprünglichen Bauweise wiederspiegeln.

 

 
 

Panoramafotos


Weitere Infos u.a. zu den Besuchszeiten des Huldigungssaales gibt es hier:

www.goslar.de